Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Umarmung von DEI bei GEORGE BRIDE

Produktvielfalt
GEORGE BRIDE bietet eine Auswahl an Brautkleidern für verschiedene Kulturen und Körpertypen, sodass jede Braut ihr Traumkleid findet. Dazu gehören Übergrößen und Designs, die allen Hauttönen schmeicheln.

Inklusives Marketing
Die Marke sollte in ihrem Marketing Models mit unterschiedlichem Hintergrund einbeziehen, um die Vielfalt der Welt widerzuspiegeln. Auch die Präsentation verschiedener Hochzeitstraditionen in Kampagnen kann bei einem breiteren Publikum Anklang finden.

Gerechte Beschäftigung
GEORGE BRIDE muss einen fairen Einstellungsprozess aufrechterhalten, der allen gleiche Chancen bietet. Unbewusste Voreingenommenheitsschulungen und vielfältige Entscheidungsgremien sind hierfür unerlässlich.

Inklusive Arbeitsumgebung
Es ist von entscheidender Bedeutung, eine unterstützende Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen. Schulungen zum Thema Inklusion und zum Umgang mit Diversitätsherausforderungen sollten regelmäßig stattfinden.

Vielfältige Partnerschaften
Durch die Zusammenarbeit mit Designern, Anbietern und Einzelhändlern mit unterschiedlichem Hintergrund wird sichergestellt, dass die Lieferkette das Engagement der Marke für DEI widerspiegelt.

Engagement für die Gemeinschaft
Die Unterstützung verschiedener Gemeinschaftsprojekte und Wohltätigkeitsorganisationen kann die Haltung von GEORGE BRIDE zu DEI festigen. Das Sponsoring von Veranstaltungen, die Vielfalt feiern, wird auch die Bindungen zur Gemeinschaft stärken.

Laufender Dialog
Kontinuierliche Weiterbildung und Gespräche über DEI im Unternehmen sind für die Förderung einer verständnisvollen und fortschrittlichen Arbeitskultur von entscheidender Bedeutung.

Feedback und Verbesserung
Ein Feedbacksystem von Kunden und Mitarbeitern zu DEI-Praktiken wird der Marke helfen, ihre Strategien weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Durch die Übernahme dieser Praktiken wird sich GEORGE BRIDE nicht nur an modernen Werten orientieren, sondern auch einen Standard in der Brautbranche für Inklusivität und Gerechtigkeit setzen.